In Italien werden Wurstwaren mit Vergnügen als Vorspeise verzehrt. Keineswegs alle Artikel der vielseitigen Auswahl an Wurst wie auch Schinken in der italienischen Kochstube haben es ebenfalls in die Bundesrepublik Deutschland geschafft, nichtsdestotrotz sind Salami und Co. ebenso hierzulande ziemlich beliebt. In erster Linie der würzige, luftgetrocknete Parmaschinken ist wirklich beliebt als Appetithäppchen und auf dem Antipasti Teller. Parmaschinken hat einen Markenschutz und sollte, damit die Bezeichnung getragen werden darf enorme hochwertige Erwartungen erfüllen. Zudem muss dieser in dem Gebiet Parma lufttrocknen sowie reifen, die Schweine sollten ebenso bloß aus Zentral- wie auch Norditalien stammen. Ebenfalls weitere traditionelle Fleischwaren wie die Mortadella sind in Deutschland beliebt, werden da aber eher im Zuge eines großen Frühstücks oder bei dem kalten Abendbrot verzehrt. Wie angesehen die Fleischwaren in Italien als Vorspeise sein können, zeigt die Bezeichnung „Antipasti all’italiano“., Wie in fast allen Mittelmeer-Staaten läuft – so auch in Italien – die Aufnahme der Mahlzeiten ganz anders ab als als es hier in Deutschland gang und gäbe ist. Wie selbstverständlich gehört hierzu ein hervorragender Tropfen Wein und selbstverständlich gehören ein guter Wein und natürlich im optimalfall auch viele gute Freunde und Familie dazu. Essen ist eine Gelegenheit, gesellig die Zeit mit seiner Familie zu verbringen, es bietet die Möglichkeit Erlebnisse auszutauschen, Anekdoten zu erzählen und zu hören und das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu bestärken. Darum braucht das Mittagessen im Süden Europas häufig auch wesentlich länger ehe alle satt sind als hierzulande, es kann sich, wie in Frankreich auch, über viele Stunden ziehen und hat mehrere Gänge. Vor allem das Abendessen, das meistens etwas später als im Rest Europasim restlichen Europpa gestartet wird, ist als die größte und wichtigste Speise des Tages, ein Spektakel., Eine klassische italienische Antipasto ist Vitello, welche aus dem Piemont kommt. Die zunächst außergewöhnliche Kombination aus Thunfischsauce wie auch Kalbsfleisch macht den besonderen Reiz des Gerichtes aus. Das Fleisch vom Kalb wird vorerst gekocht sowie bekommt durch den zugefügten Gemüse sowie Weißwein einen intensiven, jedoch feinen Geschmack. Zu Gunsten der Thunfischsauce werden Mayonnaise, Thunfisch, Kochwasser wie auch entsprechend Wohlgeschmack Kapern und Sardellen sorfältig püriert. Das fein aufgeschnittene Kalbsfleisch wird im kalten Status folglich mit der Sauce überzogen, dazu werden Zitronenscheiben wie auch Kapern garniert. Die Speise wird keinesfalls bloß in italienischen Gaststätten serviert, sondern ist auf Grund seiner Bekanntheit mittlerweile auch in Supermärkten zu kaufen., Zusätzlich zu dem Essen spielt auch die ausgedehnte Kultur der Getränke eine enorme Rolle betreffend der herkömmlichen italienischen Kochkunst. Zur Mahlzeit sollte generell niemals ein gutes Glas Rotwein ausbleiben. Die Gepflogenheit Italiens als klassisches Anbaugebiet für Wein ist seit den alten Römern vorhanden, die das Gesöff verdünnt zu jeder Zeitspanne zu sich nahmen, vor allem daher, da das Zunehmen von reinem Wasser giftig sein konnte und der im Rotwein enthaltene Alk Keime abtötet. Italienischer Wein wird in Deutschland ziemlich gerne getrunken sowie verständlicherweise auch in italienischen Gaststätten angeboten. Als Digestiv wird mit Freude der klassische italienische Schnaps, der Grappa offeriert, ein Branntwein. Seit dem 20. Jahrhundert gilt der Grappa als eines der Nationalgetränke Italiens., Fleischgerichte zählen auch sowie Pasta wie auch Pizza zu der italienischen Hausmannskost, entweder im Ofen gegart, gebraten oder ebenfalls mit Vergnügen als Schmorgerichte. Besonders angesehen sind Rind- wie auch Kalbsfleisch, jedoch ebenfalls Junges Schaf, Taube wie auch Pferd sind auf dem Speiseplan vorhanden. Schweinefleisch wird häufig in Form von Schinken und Salami zu sich genommen. Das traditionelle Essen, das ebenso in Deutschland etliche Liebhaber kennt, ist die Saltimbocca, das Schnitzel vom Kalb, welches via Salbei sowie Schinken ausgestattet ist und dem Fleisch so eine einzigartige würzige Note verleiht. Ebenso Ossobucco (Geschmortes vom Ochsen ist in der Bundesrepublik Deutschland angesehen wie auch wird aus diesem Anlass ebenfalls von manchen italienischen Restaurants offeriert. Traditionell offerieren die Italiener in der Bundesrepublik Deutschland jedoch lieber die Standarts sowie Pizza wie auch Pasta oder als edlere Speisen eben Fisch an, weil dieser als besonders charakteristisch für den Mittelmeerraum gilt.%KEYWORD-URL%