Käse hat in Italien eine nachhaltig Tradition. Seit Jahrhunderten werden diverse Sorten hergestellt sowie finden in der italienischen Kochstube in verschiedenen Gebieten Anwendung. In dem europäischen Vergleich erstellt kein Land eine derartige Menge an verschiedenen Sorten von Käse her sowie Italien. In der BRD am berühmtesten sind Parmesan, Mozzarella, Pecorino und Riccotta. Neben der Anwendung als Pizzabelag (Mozzarella), werden besonders Parmesan sowie Pecorino, beides Hartkäsesorten aus Norditalien, gerne als abwechslungsreiche Besserung wie auch Dekoration seitens Gerichten aller Art eingesetzt. Vor allem guter und gereifter Hartkäse wird auch gerne am Stück sowie für sich verzehrt, zum Beispiel als Vorspeise., Die hochgeschätzte Mittelmeerküche gibt es in diesem Sinne eigentlich gar nicht. Dieser Oberbegriff repräsentiert eine bestimmte Art zu kochen und typische Zutaten, welche so insbesondere in den Mittelmeeranrainerstaaten werwendet werden. Sie gilt als extra bekömmlich und beinhaltet durch die bevorzugte Benutzung von Olivenöl weniger schadende Fettsäuren als sonstige Küchen. Da gemäß Studien die Menschen im Mittelmeerraum gesundheitlich besser leben, älter werden und eine Menge bedrohliche Zivilisationskrankheiten treten dort nicht auf, deshalb hat sich die Küche der Mittelmeeranrainerstaaten auch zu einer beliebten Diät katapultiert. Die in Deutschland beliebteste Form der mediterranen Küche ist die italienische Küche, sodass es in in Deutschland eine so große Anzahl Italiener gibt., Fleischgerichte zählen ebenfalls sowie Pasta und Pizza zur italienischen Küche, entweder gebraten, im Ofen gegart oder ebenso mit Vergnügen als Schmorgerichte. Vor allem beliebt sind Kalbs- und Rindfleisch, aber auch Junges Schaf, Pferd sowie Taube sind auf dem Speiseplan vorhanden. Schweinefleisch wird im Regelfall in Form von Salami sowie Schinken zu sich genommen. Eine traditionelle Speise, die ebenso in Deutschland zahlreiche Liebhaber kennt, ist die Saltimbocca, das Kalbsschnitzel, das mittels Schinken sowie Salbei belegt ist und dem Fleisch auf diese Weise die einzigartige feinwürzige Note verleiht. Ebenso Ossobucco, Geschmortes vom Ochsen, ist in Deutschland beliebt sowie wird aus diesem Anlass auch von vielen italienischen Gaststätten offeriert. Herkömmlich bieten die Italiener in der Bundesrepublik Deutschland jedoch lieber die Klassiker sowie Pizza sowie Nudeln oder als edlere Speisen eben Fisch an, weil dieser als ziemlich charakteristisch für den Mittelmeerraum gilt., Neben Eiscreme kennt die italienische Küche eine Menge sonstige Süßspeisen, die auch in Deutschland mit Vergnügen gegessen werden, so beispielsweise Tiramisu, welches aus eingelegtem Biskuit, Kaffee sowie Likör sowie der Eiercreme besteht und nicht erhitzt wird oder Zabaione, ebenso eine Eiercreme inklusive Weinschaum, welche ein traubenfruchtiges sowie nussiges Aroma hat sowie im Hochsommer als Nachtisch ziemlich gemocht wird, trotz der Kalorien. Zabaione wird mit Freude im Glas aufgetischt, dazu wird Gebäck und Kekse gereicht. Zu dem Kaffee sind vor allem die knusprigen Amarettini beliebt., Abhängig durch die Lage an dem Ozean sowie den zahlreichen Alpenflüsse, die sich durch den Norden Italiens bewegen, haben Fischgerichte eine bereits lange Gepflogenheit in Italien. Egal, ob als Antipasti, Suppe oder als Hauptgericht, Fisch wird in Italien abwechslungsreich wie auch normalerweise sehr kalorienarm angefertigt, entweder in der Brühe oder auf dem Grill. Neben Flussfischen wie Barsch, Forelle ebenso wie Goldbrasse, erscheinen ebenso Seefische sowie Seeteufel sowie diverse Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine besondere Delikatesse, die man in italienischen Restaurants in Deutschland allerdings nur in der Oberschicht entdeckt, z. B. in Hannover oder in der bayerischen Landeshauptstadt, wäre die original norditalienische Muschelsuppe mit frischen Miesmuscheln. Auch gebratene Flussfische werden auf Grund der Verfügbarkeit meist bloß als Saison abhängige Delikatesse in Deutschland angeboten, sollten dementsprechen aber sicherlich probiert werden! %KEYWORD-URL%