Amerikanische- oder auch Boxspringbetten sind ganz und gar im Trend und sind mittlerweile nicht nur in den Vereinigten Staaten von Amerika und Schweden verkauft, sondern finden inzwischen auch im restlichen Europa immer mehr Verwendung. Nicht ausschließlich bloß die Formgebung, sondern auch die Zusammensetzung eines Boxspringbetts unterscheiden sich äußerst stark von den üblichen Modellen mit Lattenrost. Welche Variante ausgesucht wurde, ist bereits lange Zeit überwiegend eine Frage des Portmonees gewesen, denn waren lange das Schlafmöbel für die Oberklasse. In der Gegenwart sind sie allerdings bevorzugt Onlineshops auch zu erschwinglichen Geldbeträgen zu bestellen, wogegen sich die Fertigungsqualität allerdings deutlich differenzieren kann., Da Teile der Matratze, das Boxspring bzw. eine Federung ersetzt, sind Matratzen mit Bonnell-Federkern nicht sehr sinnhaft. Am besten geeignet sind Matratzen mit einem Taschenfederkern, die auch von Fachmännern empfohlen werden. Die Federungen sorgen für ein angenehmes, gut ausgleichenes und federndes Liegegefühl und einen erholsamen Schlaf, besonders für Menschen mit Wirbelschmerzen. Wer die Federung nicht besonders mag, kann diese durch die Benutzung von einer rückenschonenden Matratze aus Kaltschaum abschwächen, ohne, dass auf die unzähligen Vorteile eines Boxspringbetts verzichten zu müssen., Wer schon mal in einem guten Boxspringbett übernachtet hat, der kennt auch die Pluspunkte. Auf der einen Seite ist die große Einstiegshöhe sehr bequem, wiederum wird ein ausgewöhnliches Liegegefühl vermittelt. Außerdem ist bei den meisten Modellen auch ein sehr großartiges Design gegeben. Wer sich genug Zeit nimmt und auch eine gewisse Kapitalanlage nicht scheut, hat einen tollen Schlafplatz fürs Leben gefunden, welches immerhin Tag für Tag Nacht für Nacht genutzt wird!, Bei dem Preis werden sich Boxspringbetten teils sehr stark voneinander unterscheiden, die Spanne reicht von einigen hundert bis zu vielen zehntausend Euro. Zu beachten gilt, dass es vorallem in dem niedrigen Preissegment einige schwarze Schafe gibt. Besonders wer für eine lange Zeit etwas von seinem heiß ersehnten Boxspringbett haben möchte, sollte also auf ein adäquates Verhältnis von Preis und Leistung schauen, das es schon ab circa eintausend Euro zu finden gibt., Es empfiehlt sich, beim Kauf eines Boxspringbettes darauf zu achten, dass angemesseneund robuste Stoffe verbaut wurden, besonders wenn jemand mehr Geld investieren, hierfür aber sein Leben lang Freude mit seinem hochwertigen Bett haben möchte. Nicht bloß sollten die Bettfüße und der Unterbau stabil sein, auch das Kopfteil sollte stabil angebaut sein, sodass man sich beim abendlichen Lesen oder Fernsehen gut abstützen kann. Einige Boxspringbetten sind sogar mit integrierten Kissen und Polsterungen ausgestattet. Grundsätzlich sollten alle benutzten Bauteile aus hygienischen und somit auch gesundheitlichen Gründen abnehmbar sein und auch waschbar sein soll., Solche Boxspringbetten zeichnen sich, wie der Name schon offenbart, durch ihren Federkern, die Boxspring, aus. Dieser Kern ist mit einem äußerst widerstandsfähigen Kasten konstruiert, der auf Füßen steht. Hierdurch ist eine hervorragende Luftzirkulation vorhanden. Auf diesen Unterbau, wo das Kopfende ist, wird eine bestimmte Matratze gebettet, die meistens deutlich voluminöser ist als normale europäische Matratzen. In nordeuropäischen Ländern ist es darüber hinaus normal, dass auf dem Bett obenauf ein Topper liegt, eine extrem flache Matratze aus feuchtigkeitsregulierenden Materialien. Dies fungiert auf der einen Seite dem Komfort, darüber hinaus aber auch der Schonung des Materials. Im Grunde sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass die gewünschte Matratze die passende Dimension hat und natürlicherweise kein additionales Lattenrost benützt werden sollte. Dank eines Toppers bildet sich in einem Boxspringbett mit mehr als einer Matratze, beispielsweise weil unterschiedliche Härtegrade der Matratzen gefordert werden, keine störende Ritze zwischen den beiden Matratzen. %KEYWORD-URL%