Dank Martin Wiedmann wird das Werk seines Vaters Öffentlich präsentiert. 16 Jahre arbeitete Willy Wiedmann an der farbigen Bibel. Als er den Auftrag erhielt, eine Kirche in Zuffenhausen auszumalen, kam dem Künstler die Anregung zu der Bibel. Die Verbindung zwischen Kirchen ebenso wie Kunst war es auch, die Willy Wiedmann auf den Einfall zu seinem Lebenswerk brachte: Die künstlerische Gestaltung der Bibel. Von anderen Künstlerbibeln differenziert sich die Wiedmann Bibel ebenso dadrin, dass diese auf jeden kleinen Text verzichtet. Die Wiedmann Bibel besteht aus reinen ineinander übergehenden Bildern, die für sich selbst sprechen wie auch wirken vermögen., Willy Wiedmann hat jede gemalte biblische Szene mit einem Text bestückt. Er beschreibt, um was es sich dabei handelt und was der Leser auf dem Bild sehen kann. Diese geschriebenen Texte sind gemäß Martin Wiedmann kürzlich in dem von Willys Koffern gefunden wurden. Der Sohn berichtet, nach dem Tod seines Vaters wird ihm klar, was er gewissermaßen erschaffen hat. Denn Willy hat die Bibel absolut nie jemanden zu seinen Lebenszeiten gezeigt. Martin ist nun dabei, das Werk von Willy berühmt zu machen. Dies probiert er, indem er die komplette Bibel abfotografieren ließ, damit die Bibel auch digital angeschaut werden können. Zu seinen Lebzeiten hatte Willy Wiedmann keinen Verlag entdeckt, der sein Werk als Schriftwerk auf den Markt bringen wollte. Der Betrieb des Sohnes brachte nun kürzlich die App wie auch eine DVD der „Wiedmann Bibel“ heraus. Bei der App können bis zu 280 Bilder kostenlos angeschaut werden. Falls man allerdings mehr von der Bibel sehen möchte, ist es ausführbar eine personalisierte Autorisierung zu erwerben, welche einmalig geringer als 5 € kostet. Ein Teil dieser Einkünfte wird an Hilfsorganisationen gespendet., In der gemalten Verfassung von Wiedmann geht es wie in der geschriebenen Bibel ebenso um das alte ebenso wie das neue. Die Lektüren vom alten Testamentsind in 4 Gruppen zusammengeführt. Beispielsweise die Gesetzbücher: Diese umfassen die fünf Lektüren Mose. In denen ist die Vergangenheit des Volkes Israels von den ersten Anfängen bis zur Freistellung aus der Sklaverei in Ägypten erläutert. Zu dem anderen handelt es von Geschichtsbüchern: Sie erzählen die Vergangenheit Israels der Einrückung ins verheißene Land bis zur Verbannung wie auch der Heimkehr aus dem Babylonischen Exil. Des weiteren handelt es von Lehrbüchern wie auch Psalmen: Sie enthalten weise Lehren, welche in deutlichen Sprichwörtern beziehungsweise ebenso in poetische Sprache gefasst, weitergereicht wurden. Auch gibt es dann nach wie vor die Prophetenbücher: Die Propheten Israels legten die Ereignisse der Vergangenheit aus, prangten das Unrecht im Jetzt an und machten Gottes Handeln hinsichtlich der Zukunft bekannt., Wiedmanns Stil ist auf der einen Seite figürlich genügend, damit die Bibeltexte zur Darstellung gebracht werden ebenso wie deren Bedeutung zu erklärenverdeutlicht wird. Andererseits der Stil von Wiedmann ebenso bei seinen Figuren abstrakt ebenso wie fremd, weil die Figuren kantig abgebildet sind. Nichtsdestotrotz ist es Wiedmann gelungen, mittels weniger, allerdings sauberen Linien die Figuren interessante und expressive Gesichtszüge wie auch Haltungen des Körpers zu geben. In dieser eckigen sowie ungelenkigen Abbildung seiner Figuren spiegelt sich der von Willy Wiedmann kreierte Stil der Polykonmalerei wieder. Der Stil erinnert teilweise an die verpixelte Grafik des Computerspiels aus der vergangenen analogen Zeit ebenso wie an die Art, wie ein zeitgemäßes Fenster einer Kirche gestaltet ist., Wie man bereits an seiner Laufbahn ermitteln mag, legte Willy Wiedmann sich keinesfalls ausschließlich auf die Richtung Kunst fest. Musik und die Malerei haben beide den sicheren Platz in Wiedmanns Leben gefunden. Er brachte die Musik zum Teil auch mit in die Kunstwerke ein. Wiedmann erschuf im Ganzen gesehen 150 große Werke. Abgesehen von arbeitete er als freier Musiker sowie Komponist am Württembergischen Staatstheater Stuttgart. Mehr als 10 Jahre musizierte Wiedmann als Jazzer, um das Studium bezahlen zu können. In der Zeit arbeitete Wiedmann mit weltweit bekannten Künstlern ebenso wie Musikern zusammen. Zum Beispiel: Ella Fritzgerald, Lois Armstrong wie auch Lionel Hampton. Jedoch wurde ihm nach einiger Zeit klar: Die Musik alleinig genügt ihm keineswegs!, Die handschriftlichen Notizen von Willy Wiedmann sind in dem Onlineauftritt zusätzlich in allen Bildern als Untertitel einsehbar. Das Foto mag sich entweder manuell verschieben lassen oder dieses verschiebt sich durch die Play-Funktion in selbst einstellbaren Zeitabständen. Im Menü besteht ebenfalls die Option einzelne Motive zu kennzeichnen wie auch als Print-Objekt (Puzzle, Tasse, T-Shirt etc.) zu ordern. Außerdem ist es möglich, die Bücher gesondert aufzurufen wie auch in der Miniaturansicht die gewünschte Stelle in dem einzelnen Bänden zu suchen. In der Suchfunktion kann man ebenfalls die in Über- ebenso wie Unterschriften gelisteten Bezeichnung eintippen, um alle hiermit verknüpften Fotos dargestellt zu kriegen. Die DVD der Bibel von Wiedmann lässt keine Erwartungen offen! Auf der DVD findet man Informationen zum Künstler, zu dem Produkt sowie einige andere Sachen. , Diese Bibel ist ein klein bisschen anders, als wir sie kennen: Diese Bibel besteht aus 3.333 Seiten und die jeweiligen, von Hand illustrierten Seiten hintereinandergesetzt bringen es auf im Ganzen 1,6 Kilometer Gesamtlänge. Diese Rechnung ist daher passend, weil der Künstler das alleinige existierende seiner Bibel in Form eines Faltbuches angefertigt hat, sodass 19 Bildbänder mitungefähr 90 Meter Gesamtlänge hervorgegangen sind. Diese 19 Bände der Wiedmann Bibel inkludieren weitestgehend sämtliche biblischen Lektüren ebenso wie sogar manche Apokryphen. Wir reden hier von der längsten gemalten Bibel der Welt, welche von dem Stuttgarter Künstler Willy Wiedmann (1929 – 2013) geschaffen wurde. 16 Jahre lang hätte er an dieser Bibel gearbeitet., Wilhelm Richard Heinrich Wiedmann, bekannt unter Willy Wiedmann wurde in dem Jahr 1929 in Ettlingen als Sohn von Richard wie auch Klara Wiedmann geboren . Er war mit Ehegattin Hilda Wiedmann verheiratet und verfügte über 3 Kinder – Richard, Cornelia sowie Martin. Bereits als Kind hat Wiedmann Interesse an Kunst ebenso wie Musik gezeigt. Im Alter von fünf Jahren hat er bereits diverse Musikinstrumente spielen können. Mit dreizehn Jahren komponierte Willy sein 1. Menuett mit Hilfe der Orgel. Später studierte er Orchester wie auch Komposition an einem Konservatorium in Stuttgart. Schlussendlich wechselte Wiedmann allerdings ende der 60er Jahre zu dem Studium für Malerei an der Akademie der bildenen Künste in Stuttgart. Willy starb in em Alter von 84 Jahren.