Die monatlich anfallenden Preise für die rund-um-die-Uhr-Betreuung einer unserer osteuropäischen Pflegekräfte, richten einem entsprechend der Pflegestufe. Es hängt davon ab wie viel Hilfe die pflegebedürftigen Personen benötigen, wird ein ausreichender Betrag berechnet. Die Entlohnung der privaten Betreuerinnen und Betreuer gerecht wird dem staatlichen Mindestlohn. Die osteuropäischen Unternehmensinhaber sind dazu verpflichtet sich an die Regelungen während des Einsatzes im Ausland zu halten. Diese können damit verlässlichen Gewissens annehmen, dass unsre Partner-Pflegeagenturen die ernsthafte im Übrigen exzellente Beschäftigung der privaten Pflegekräfte in Ihrem Haus angebracht bezahlen. Die arbeitnehmende Betreuerin wird bei unserer im Ausland ansässigen Partnerfirma bei Kontrakt. Dieser Unternehmensinhaber bezahlt sämtliche erforderlichen Sozialabgaben, wie Kranken- und Rentenversicherung ansonsten die abzuführende Lohnsteuer im Vaterland. Die Angehörigen dieser zu pflegenden Person bekommt monatliche Rechnungen von dem Arbeitgeber der Pflegerin. Alle Betreuerinnen und Betreuer werden keineswegs direkt von den Eltern der Senioren bezahlt., Eine Art Ferien vom daheim erhalten alle zu pflegende Leute bei der Kurzzeitpflege. Jene fungiert zur Entspannung aller pflegenden Familienmitglieder. Die Kurzzeitpflege ist eine Komplettunterkunft in einem Altenheim. Die Unterkunft ist auf 28 Tage beschränkt. Die Pflegeversicherung erstattet bei diesen Umständen einen gesetzlichen Betrag von 1.612 Euro im Kalenderjahr, losgelöst von der jeweiligen Pflegestufe. Noch dazu besteht die Möglichkeit, bis jetzt nicht verbrauchte Beiträge für Verhinderungspflege (das werden ganze 1.612 Euro im Kalenderjahr) für Beitragszahlungen der Kurzzeitpflege zu benutzen. Für die Kurzzeitpflege in einem Seniorenstift könnten demnach bis zu 3.224 Euro pro Jahr zur Verfügung sein. Der Abstand zur Indienstnahme kann in diesem Fall von vier auf ganze acht Kalenderwochen ausgedehnt werden. Zudem wird es machbar die Kurzzeitpflege einzusetzen, sogar wenn Sie die Services einer unserer privaten Haushaltshilfen einfordern. Den osteuropäischen Betreuerinnen offeriert sich dann die Möglichkeit den Urlaub in der Heimat zu machen., Es wird starker Wert auf die Tatsache gepackt, dass unsere osteuropäischen Pflegekräfte brauchbar sind. Deshalb fördern wir die Fortbildung unserer pflege-unterstützenden Haushaltshilfen. Zusammen mit unseren Partner-Pflegeagenturen arrangieren wir Fortbildungen in Deutschland und den jeweiligen Heimatländern jener Privatpfleger. Diese Lehrgänge für die Betreuer findet regelmäßig statt. Aus diesem Grund können wir auf eine enorme Ansammlung fachkundiger osteuropäischer Pflegehilfen zurückgreifen. Zu allen weiterbildenen Angeboten für unsre Haushaltshilfen zählen zum einen Sprachkurse, als auch fachlich relevante Workshops in der 24-Stunden-Pflege Zuhause. Dadurch versichern wir, dass unsre Pflegekräfte für die private Betreuung Deutsch sprechen und außerdem entsprechende Kompetenzen besitzen und jene stetig erweitern., Sind Sie in Hamburg heimisch, bieten wir zu pflegenden Leuten im Zuhause die 24-Stunden-Betreuung. Unsre Pflegekräfte aus Osteuropa werden die Senioren 24 Stunden am Tag pflegen. So wie das bei uns gebräuchlich bleibt, zieht jene häusliche Haushälterin in Ihr Eigenheim in Hamburg. Mit diesem Schritt garantieren wir die 24-Stunden-Pflege. Sollte jene von privater Pflege abhängige Persönlichkeit in Hamburg zum Beispiel des Nachts Unterstützung benötigen, ist stets ein Pfleger unmittelbar vor Ort. Unsre Betreuungsfachkräfte aus Osteuropa erledigen den ganzen Haushalt und sind stets zur Stelle, wenn Beistand benötigt werden sollte. Mithilfe unserer spezialisierten, freundlichen sowie motivierten Haushaltshilfen aus Osteuropa nehmen wir den Leuten sowie deren pflegebedürftigen Familienangehörigen in Hamburg sämtliche Sorgen weg., Im Alter sind die überwiegenden Zahl der Leute auf die HilfeFremder abhängig. Gar nicht nur die persönlichen Erziehungsberechtigte, stattdessen Familienangehörige weiterhin Sie selber können möglicherweise ab dem gewissen Lebensjahr die Problemstellungen in dem Haushalt gar nicht weitreichender im Alleingang in den Griff bekommen. Indem Angehörige oder Diese selber auch in dem älteren Alter und daheim existieren können zumal gar nicht in einer Pflegeheim ansässig werden, bietet Die Perspektive eine private 24 Stunden Altenpflege an. Seit 2008 wird es der von uns angebotenen Anliegen Senioren ebenso pflegebedürftigen Menschen die häusliche Betreuung anzubieten. Mit Hilfe Hilfe unserer, aus den osteuropäischen Ländern herkünftigen, Pflegekräften, wird der Alltag im Haushalt vereinfacht auch Sie können zuhause würdevoll alt werden. Wir übermitteln eine passende Hausangestelltin oder Pflegekraft ebenso beteuerung eine liebenswürdige außerdem kompetente Hilfe rund um die Uhr., Für die Unterkunft der Pflegekraft wird ein eigenes Zimmer Bedingung. Ein zusätzlicher Raum sollte daher im Haushalt für die 24-Stunden-Betreuung vorhanden sein. Zusätzlich zu dem eigenen Zimmer ist für die private Haushaltshilfe ein persönliches beziehungsweise die Mitbenutzung des Bads unverzichtbar. Da eine Vielzahl der osteuropäischen Betreuungskräfte mit dem eigenen Notebook anreist, sollte überdies Internet gegeben sein. Die Pflegekräfte aus Osteuropa sollen sich auf Grund der rund-um-die-Uhr-Betreuung in den zu pflegenden Familien so heimisch wie es geht fühlen. Aufgrund dessen ist die Zurverfügungstellung ausreichender Räumlichkeiten ebenso wie einer Internetverbindung beachtenswerte Kriterien. Das Wohl der häuslichen Haushaltshilfen kann sich noch positiver auf die Bindung von Pflegebedürftigem und Pfleger wie auch die 24-Stunden-Betreuung auswirken.