Für den Fall, dass alle Parteien während der gesamten Ehe Geld in die Rentenversicherunggezahlt haben steht der Verzichtung auf den Rentenausgleich nichts im Weg. Sollte es jedoch dazu kommen dass eine Person im Zeitraum der Ehe viel weniger oder auch keinmal Geld verdient hat und deshalb deutlich nicht so viel oder gar nicht in die Rentenkasse abgegeben hat, beschließt das Gericht und in der Regel gibt es anschließend Versorgungsausgleich. Einen Spezialfall gibt es für den Fall, dass die Ehegatten weniger als drei Jahre verheiratet waren. Dann wird ganz auf den Rentenausgleich verzichtet, außer eine der zwei Parteien will es explizit., Selbstverständlich kann es auch zu dem keinesfalls häufig vorkommenden Fall kommen, dass ein Elternteil ein Kind nachdrücklich nicht erblicken möchte. Zwar ist das ziemlich außergewöhnlich aber wenn es hierzu kommt, entscheidet das Tribunal ganz klar bloß danach ob es der Zufriedenheit des Kindes dienen würde. Falls sich ein Elternteil, welcher die Kinder in keiner Weise sehen möchte, sich demzufolge lediglich mit Androhung von Strafmaßnahmen eine Weile zusammen mit dem Nachkommen verbringt, ist es sehr gut denkbar dass der Richter entschließt, dass der Umgang mit dem Elternteil an der Stelle nicht dem Wohl der Kinder hilf weil der Kindsvater oder die Mutter das Kind nicht anständig behandeln würde weil es eine eindeutige Ablehnung fühlen könnte., Scheidungen könnten also deutlich zügiger beendet werden, für den Fall, dass einige Dinge zutreffen. Gibt es allerdings eheliche Kinder, ist klar dass das Verfahren einen Tacken in die Zeit gehen wird. Um es allerdings tunlichst konflikltos für beide zu bewerkstelligen probieren beide Eltern meistens eine einvernehmliche Lösung zu bekommen. Sollte dies jedoch nicht klappen muss im Gericht bestimmt werden. Hierzu werden meistens Gutachten von Psychologen verwendet um festzulegen wie das Sorgerecht geregelt werden kann. Bei dem Aufteilen der Kinder geht es um verschiedene Dinge, etwa das Problem wann und wie lange die Kinder bei dem einen Elternteil leben. Darüber hinaus geht es um das Thema wie viel Unterhaltszahlung ein Elternteil zahlen muss., Der Scheidungsanwalt kann danach den Scheidungswunsch dem Richter geben und man gibt den beiden Parteien die Chance sich zu äußern.Dann ist der nächste Schritt der Versorgungsausgleich. An diesem Punkt geht es darum ob und wie viel das sich trennende Paar bei der Rentewnversicherung bezahlt hatten. Sollten beide Partner im Verlauf der Ehe in etwa genauso viel verdient haben kann man sich das auch ersparen um alles beschleunigen zu können. Normalerweise währt dieser Schritt nämlich zwei oder mehr Monateund nimmt deswegen sehr viel Zeit in Anspruch. Um auf den Rentenausgleich verzichten zu können müssen die beiden Parteien einfach mithilfe des Scheidungsanwalts eine Erklärung an den Richter geben, der begutachtet dann ob das Verzichten auf den Versorgungsausgleich rechtlich zu vertreten ist oder ob einer bspw. deutlich weniger gearbeitet hat. , Die Überlegung einen Ehevertrag abzuschließen muss im Vorfeld ausführlich mit dem Anwalt besprochen worden sein, da er manche Gefahren mit sich bringt. Grade falls die Dame schwanger ist sollte man sich den Ehevertrag nicht nur einmal im Kopf zergehen lassen weil der Ehevertrag dann bei dem in keiner Weise gewollten Fall einer Scheidung vom Richter sehr umsichtig geprüft würde und er oftmals außerdem für hinfällig entschieden wird. Jedoch könnte ein Ehevertrag gleichermaßen eine Menge gute Vorzüge sein Eigen nennen. Das Paar hat schließlich schon die ganze finanzielle Lage vor dem Start der Ehe abgeklärt, und das heißt dass eine Scheidung im Betrachtung auf das Geld keinesfalls zu stressigen Differenzen resultieren kann und die Geschiedenen die Scheidung so undramatisch wie es nur geht beenden dürfen.