Tanzen für Paare
Noch ein weiterer Vorteil dieser vermehrt in der Bevölkerung gefragten Aktivität: sie ist für jede Gesellschaftsgruppe gut geeignet. Man tanzt nicht mehr auschließlich nur auf Rendezvous, sondern auch auf Sommerfesten, Firmenfeiern, Hochzeitsfeiern, beim Karneval aber dann lieber zu zweit als allein. Steuern Sie Ihre Partnerin mal professionell über das Tanzparkett! Oder lernen Sie gleich den richtigen Tanzschritt, um bei einer Aufforderung zu einem Tanz gewappnet zu sein… Mit jedem Takt und jedem Schritt lernen Sie Paartänzemit der Zeit immer schneller, Beispielsweise Gesellschaftstänze wie einen Langsamen Walzer, Foxtrott, Tango, Jive, Cha-Cha-Cha Samba, Rumba und Disco Fox. Tanzen lernen wird immer gefragter Total egal, ob als Paar oder nicht, beim orientalischen Bauchtanz oder gediegen im Wiener Walzer. Seit einigen Jahren befinden sich ganz besonders die ADTV Tanzschulen im stetigen Aufwärtstrend und bekommen immer höhere Teilnehmerzahlen.

Ganz egal ob Salsa, Wiener Walzer oder Foxtrott – Tanz ist unterhaltsam und ist dazu auch noch gesund für den Körper. Wen wunderts da, dass immer mehr Leute die Lust am Tanz für sich entdecken. Dank dieser erhöhten Nachfrage wird das Angebot auch stets weitgefächerter, aus diesem Grund ist’s auch sehr wichtig, sich die beste Tanzschule zu suchen. Es ist sehr zu empfehlen, eine Tanzschule, die Mitglied im ADTV ist auszusuchen, denn der Allgemeine Deutsche Tanzlehrerverband e.V. ist ein Qualitätssiegel der Tanzvereine! Aber Tanzen macht nicht ausschließlich Vergnügen, sondern ist auch sehr gesund und fördert ein leichtes Lebensgefühl. Tanzen stählt das Herz- und Kreislaufsystem, die Rückenmuskeln, bestärkt die Muskulatur und ist gut für die die Gelenke. Es fördert die Konzentration, Balance, Ausdauer die Koordination und auch ganz daneben wird der Körper , denn er wird stärker durchblutet, der Stoffwechsel wirdmitunter angeregt.

Tanzen ist nicht bloß ein Steckenpferd, das ausschließlich „nur“ Freude macht: Es ist Balsam für das Empfinden, weil schließlich tanzt man häufig in unter Menschen und nicht allein im stillen Kämmerlein. Doch es wird noch besser, Paartanz fördert die grauen Zellen und die Körperkoordinationsfähigkeit. Gerade in der kalten Jahreszeit ist ein Tanzkurs aus diesem Grund ideal. Rhythmische Bewegungen bringen unsere Knochen in Schwung. Und das Gute dabei ist; währenddessen werden unsere Gelenke nicht so kräftig beansprucht wie bei anderen Sportarten. Die meisten gesetzliche und private Krankenversicherungen fördern Tanzen sogar schon als Gesundheitsvorbeugung. Das lässt Physis und Psyche in Schuss bleiben; ein toller Sport für jedermann. Das Erlernen von Schritte und Figuren trainiert außerdem das Körpergefühl und hält geistig auf dem Laufenden.

Mit Partnerin und Partner tanzen macht besonders viel Spaß. Schrittfolgen – der Tanz ist sichtbare Musik. Ein großteil der Anfänger achten fast größtenteils auf die exakte Schrittfolge, allerdings mit fortschreitender Routine werden die korrekten Schritte zum Automatismus – der Bewegungsablauf geht im übertragenen Sinne ins Fleisch. Absolut egal, ob Turnier- oder Freizeittänzer: Ein großteil der Tanz-Enthusiasten üben ihren Lieblingssport nicht ohne Partner aus, sondern als Paar – leider steht nicht bei jedem Tanzball der passende Partner in Reichweite. Wer allerdings den Tanzpartner für ein Event, einen Ball, Lokalbesuch oder einen Kurs machen möchte, so einer hat die Möglichkeit, sich an vielen verschiedenen Tanzpartnerbörsen im Internet wenden. Finden und gesucht werden ist der Hauptzweck solcher Onlinebörsen für Tanzpartnersuchende. Fast immer dem Inserenten die Möglichkeit zur Verfügung gestellt, ein eigenes Tänzerprofil mit Profilfoto zu machen und sich gegenseitig Nachrichten zu versenden. Als gute Ergänzung bieten viele Onlinebörsen für Tanzpartnersuchen ein Forum, einen Eventkalender, einen Shop zum Thema Tanzen oder eine Menge andere Angebote an.