Zur Steigerung der WLAN Reichweite wird ein WLAN Repeater in dem kabellosen Netz eingesetzt. Da man oft mit Störfaktoren wie Zimmerwände rechnen muss, schrumpft die Reichweite häufig so weit zusammen, dass man keineswegs einfach so ein mehrstöckiges Haus über eine Wifi-Box mit dem Internet verbinden mag. In dieser Situation kann der WLAN Verstärker auf halben Weg zwischen dem Apparat (Laptop, Smartphone, Tablet) und dem Wifi Routers, einfache Abhilfe schaffen. Dieser muss genau mittig zwischen beiden platziert werden und keinesfalls abgeschirmt sein. Am wählt man daher einen hohen Platz aus. Damit können Reichweitensteigerungen von über hundert Metern machbar sein. Besonders bedeutsam ist es, dass ein WLAN Repeater das Signal des Routers noch gut empfangen mag, da dieser es ja in ähnlicher Intensität erneut herausgibt., WLAN Antennen sind eine einfache Option, dem mäßigen Wireless Lan Signal auf die Sprünge zu helfen. Sie können zum einen das Signal in die bestimmte Richtung hin verstärken oder aber den großen Raum bestrahlen. Meistens werden an den Routern schon Antennen vorinstalliert. Diese sind aber keineswegs besonders leistungsstark wie auch können in dem Zuge der gewünschten Reichweitensteigerung daher nicht vorteilhaft eingesetzt werden. Im Zuge von erstklassigen Modellen können allerdings externe Modelle aufgebessert werden. Der beste Nutzen lässt sich erreichen, wenn man die WiFi Antenne über ein Kabel an die Fritzbox knüpfen kann, da sie sich so besser platzieren lässt und das Signal bekommt eine höhere Reichweite., Repeater„>http://www.wlan-shop24.de, WiFi Antennen existieren in diversen Ausführungen, welche sämtliche mehrere Zwecke vollbringen. Eine sogenannte Richtstrahlantenne sammelt das Signal sowie sendet es in eine zuvor eingestellte Richtung aus. Diese ist wegen der Antennenausrichtung bestimmt. Auf diese Art können enorme Reichweiten erzielt werden. Nutzen kann man diese jedoch ausschließlich, falls auch der Apparat optimal auf die Antenne ausgerichtet ist. Anderenfalls wäre das Signal störanfällig und würde des öfteren abbrechen beziehungsweise gar nicht erst ankommen. Wer sein Signal breiter streuen möchte, für den empfiehlt sich die Nutzung einer Rundstrahlantenne. Diese erzielt zwar geringere Reichweite im Vergleich zu der Richtantenne, dafür sendet diese gleichmäßig in alle Richtungen. Auf diese Weise sollen die Gerätschaften keinesfalls auf einander fokussiert werden. Wenn beides erziehlt werden soll, kann man auf die Sektor-Antenne zurückgreifen, welche beides gut umsetzt. Sämtliche Antennen sind sowohl für das 2.4 als auch für das 5 GHz Frequenzband verfügbar., Der WLAN Leistungsverstärker erfüllt im Grundsatz den selben Sinn wie der Wireless Lan Repeater, der Gegensatz ist jedoch in der Arbeitsweise. Der Repeater wird inmitten Wireless Lan Router wie auch Apparat aufgestellt, während man den Verstärker entweder vor das Endgerät oder den Router schaltet. Es gibt daher 2 diverse Arten von WLAN Leistungsverstärkern, einmal den TX-Booster und den RX-Verstärker. TX-Verstärker steht für Transmit Extender. Der wird hinter die Fritzbox bereitgestellt sowie verstärkt das ausgehende Signal. Der RX-Booster wird vor den Apparat geschaltet sowie verstärkt für dies das kommende Signal. Der Effekt ist grundsätzlich bei beiden Methoden ähnlich, jedoch gibt es einzuplanen, dass es eine rechtmäßig begrenzte größtmögliche Sendeleistung existiert. Der TX-Booster verfügt aufgrund dessen über Grenzen, die nicht von der Technologie, sondern vom Gesetzgeber vorgegeben sind., Wireless Lan ist, wie man an der Übersetzung der ausgeschriebenen Version schon erkennen kann, ein drahtloses lokales Netzwerk. Auf dass die Firmen entsprechende Artikel auf den Handelsmarkt bringen und die Nutzer diese dann ebenfalls einfach nutzen können, existiert der allgemeine WiFi Richtwert. Dieser wäre momentan in dem Regelfall IEEE-802.11, die jeweiligen Buchstaben dahinter bezeichnen die Version. Gegenwärtig gilt der Standard IEEE-802.11ac bzw. auch bereits ad. Per entsprechender Geräte ist damit der Zugang zumsogenannten Highspeed-Internet möglich. Je nach Alter von Wireless Lan Router und Co. kann allerdings häufig nicht die komplette Leistung abgerufen werden. Die besten Datenübertragungsraten sind trotz Fortschritte aber nach wie vor generell über die LAN Vernetzung zu erreichen., Die Fritzbox stellt eigentlich ein Einstiegstor zu dem Netz dar und ist das erste Hinderniss bezüglich einer hohen Reichweite ebenso wie ein stabiles Signal. Welche Person hier in das hochqualitative Gerät investiert, sollte eventuell nachher keine weiteren Gerätschaften einsetzen, um das robuste wie auch leistungsstarke Signal zu erzeugen. Die Fritzbox wird mithilfe des Netzwerkkabels mit der Telefonbuchse gekoppelt sowie stellt auf diese Weise eine Lan-Vernetzung zu dem Netz her. Die Gerätschaften werden als nächstes per WLAN angeschlossen. Manche Router offerieren auch die Möglichkeit, nicht WiFi fähige Geräte anzuschließen. In diesem Fall mag der das Modem als Printserver, Access Point usw.. dienen. Die überwiegenden Zahl der aktuelleren Router können sowohl das 2.4 GHz Frequenzband ebenso wie das 5 GHz Frequenzband nutzen. Weil letzteres stets nach wie vor viel seltener genutzt wird, können höhere Raten der Übertragung ausführbar sein ebenso wird der Empfang stabiler. %KEYWORD-URL%